Auf die Plätze, fertig, los! Fußballtraining und Tanzen für Kinder auf der Sportanlage Sudbrack (mit Hygieneregeln!)

UPDATE: 10.6.2020: Tanzen mit Kindern ab dem 8.6.2020, immer montags von 16.30 -17.30 Uhr (Sportanlage Sudbrack) -Belegungsplan für die Sportanlage Sudbrack - Fußballtraining wird fortgesetzt (mit Hygieneregeln) - Alle Hygieneregeln (Checklisten) zum Download

Das Angebot Öffnet internen Link im aktuellen FensterTanzen für Kinder startet ab dem 8.6.2020, immer montags von 16.30 -17.30 Uhr auf der Sportanlage Sudbrack, Am Meierteich, 33613 Bielefeld.

 

Der aktuelle Öffnet externen Link in neuem FensterBelegungsplan der Sportanlage Sudbrack kann Öffnet externen Link in neuem Fensterhier eingesehen werden. 

 

Der Trainingsbetrieb der Junioren und Juniorinnen der Fußballjugend auf der Sportanlage Sudbrack wird fortgesetzt.

 

Trainer*innen informieren über die Hygienebestimmungen (Checklisten):

Die Checklisten können hier geladen werden:

 

Der Vorstand des Sportclubs Bielefeld 04/26 erklärt:

 

"Wir haben mit der Jugendleitung, den Trainer*innen der Fußballjugend und der Projektleitung "Quartier in Bewegung" darüber beraten, wie die Umsetzung der von den Verbänden genannten Bedingungen zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs auf der Sportanlage wieder aufgenommen werden kann. Checklisten für die Fußballjugend wurden erarbeitet und am 27.5.2020 erfolgreich erprobt. Auch das Angebot Kindertanz findet wieder statt - auf der Sportanlage Sudbrack. Sonstige Outdooraktivitäten finden außerdem statt.

Unsere Hygienekonzepte für die Umsetzung der Outdoor-Aktivitäten z.B. "Spiel-und-Sport-im-Park"und die Ferienspiele "5 Tage für Dich!" auf der Sportanlage Sudbrack sind derzeit noch in Arbeit. 

Die sportlichen Aktivitäten in den Sporthallen bleiben weiterhin ausgesetzt. Das betrifft die "Handball-Kids", Kindersport, Eltern-Kind-Turnen. Der Vorstand bittet die Mitglieder des SCB 04/26 weiterhin um Geduld. Auf der Homepage, über Facebook (Kids in Bewegung), durch die Abteilungsleitungen und über die bestehenden Verteiler werden Kinder und Eltern weiterhin informiert".